Der neue Solarstrommanager AC•THOR 9s kann sowohl die elektrische Gebäudeheizung als auch die Warmwasserbereitung bis 9 Kilowatt Leistung stufenlos regeln. Er steuert dreiphasige Heizstäbe und bis zu drei elektrische Wärmequellen und kann sogar mehrere Heizkreise versorgen und unabhängig voneinander regeln.
Weil er mit Wechselrichtern, Batteriesystemen und Smart-Home-Steuerungen kommuniziert, weiß der intelligente Leistungssteller stets genau, wie viel überschüssiger Solarstrom zur Verfügung steht. Bei energetisch optimierten Gebäuden ersetzt das Gerät die komplette wassergeführte Haustechnik und bezieht fehlende Energie aus dem Netz. Alternativ lässt sich der Solarstrommanager aber auch in konventionelle Pufferspeicher integrieren. Dabei ist der neue Leistungssteller nicht größer als sein „kleiner Bruder“ AC•THOR, den my-PV 2017 für Ein- und Mehrfamilienhäuser auf den Markt gebracht hat.

[Pressemitteilung als PDF]